Rezept Tiroler Nusskuchen Dinkelmehl wenig Zucker

Tiroler Nusskuchen war der typische Kuchen, den meine Oma zu jedem Anlass gebacken hat. Sie hat ihn immer besonders liebevoll mit unterschiedlichen Schokoladensorten gemacht. (Mein Rezept ist etwas weniger aufwändig.)

Das ist nämlich das Besondere am Tiroler Nusskuchen: Jedes Mal, wenn man zwischen dem herrlichen Nussgeschmack auf ein Schokostück beißt, freut man sich.

Die Kombination aus Nuss und Schokolade ist einfach perfekt. Und eigentlich ist er auch ganz einfach zubereitet. Hier mein Rezept für den zuckerreduzierten Tiroler Nusskuchen mit Dinkelmehl.

Zutaten Tiroler Nusskuchen für eine Kastenform

Den Tiroler Nusskuchen könnt ihr auch in einer Gugelhupf-Form backen. Ich persönlich bevorzuge aber die Kastenform, weil ich das Format einfach praktischer finde. Der Kuchen ist dann besser zu verwahren. Ein Tiroler Nusskuchen darf nämlich lange stehen und ziehen (wenn er nicht vorher aufgegessen wird).

Für eine Kastenform braucht ihr:

  • 180 g Butter
  • 120 g Zucker (ich nehme Birkenzucker oder Agavendicksaft in der gleichen Menge)
  • 6 Eigelb
  • 125 g Dinkelmehl
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt (oder etwas mehr)
  • 6 Eiweiß
  • 150 g Schokostückchen (ich nutze hierfür gerne zerkleinerte Schoko-Weihnachtsmänner)
  • 200 g Kuvertüre (bei Bedarf)
  • Alternativ: Puderzucker
  • Fett für die Kastenform
Eine Kastenform mit Deckel finde ich total prakisch. Da kann man den Kuchen nach dem Backen super aufbewahren.

Zubereitung Tiroler Nusskuchen

Weil der Teig für den Nusskuchen schnell zubereitet ist, könnt ihr gleich schon mal den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eigelbe dazugeben und alles ordentlich verschlagen.

In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten mischen: Mehl, Nüsse, Backpulver, Zimt.

Trockene Zutaten vermengen und anschließend zu der Butter-Eier-Zucker-Masse geben und verrühren. Schokoladen-Stückchen dazugeben.

Die Eiweiße sehr steif schlagen und vorsichtig unter den restlichen Teig unterheben. Das ist nicht ganz leicht, da der Teig ziemlich fest und klebrig ist.

Rezept Tiroler Nusskuchen Dinkelmehl wenig Zucker
Den Eischnee vorsichtig unter den klebrigen Teig rühren

Teig in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 50 Minuten backen. Nicht zu braun werden lassen und mit der Stäbchenprobe testen.

Kuchen auskühlen lassen und aus der Kastenform lösen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen. Wahlweise Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Rezept Tiroler Nusskuchen Dinkelmehl wenig Zucker
Bei meiner Oma sah der Tiroler Nusskuchen eindeutig perfekter aus. Aber der Geschmack erinnert mich sehr an sie!

Welcher Kuchen erinnert euch an eure Oma?

Eure Klaramama


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here