Zwillingstrage – wie kann man Zwillinge tragen?

Die Doppeltrage von Weego war meine Rettung in den ersten Monaten

0
1785
Zwillinge tragen mit Zwillingstrage

Zwillinge gleichzeitig tragen – gibt es dafür eine passende Trage? Diese Frage habe ich mir vor der Geburt unserer Zwillinge häufig gestellt. Denn auch die Kinder davor habe ich viel und gerne getragen. Also habe ich schon vor der Geburt die verschiedenen Zwillingstragen und das Tragen von Zwillingen mit Tragetuch recherchiert.

Ich war mir eigentlich sicher, dass Zwillinge natürlich zufrieden sind und im Wagen liegen – schließlich haben sie sich ja gegenseitig. Trotzdem habe ich mir den Markt der Zwillingstragen angesehen (beide in ein Tuch zu binden, kam mir etwas umständlich vor) und mich für die Weego Zwillingstrage* entschieden. Schließlich fand ich es eine schöne Vorstellung, die beiden kleinen Mäuse gleichzeitig herumtragen zu können.

Und ich kann euch an dieser Stelle schon einmal verraten:

Diese Zwillingstrage war in den ersten 6 Monaten meine absolute Rettung.

Denn unsere beiden Raketen-Zwillinge hatten überhaupt so gar keine Lust in ihrem schönen und teuren Zwillingswagen liegenzubleiben. Vormittags ging es meist eine Weile. Aber nachmittags haben sie darin nur noch geschrien. Dann habe ich sie in die Doppeltrage gepackt und die Welt war in Ordnung. Sie sind oft darin eingeschlafen. Dann konnte ich die Trage ablegen und sie haben weitergeschlafen. Das war ziemlich praktisch.

Unterwegs mit der Zwillingstrage von Weego
Unterwegs mit der Zwillingstrage von Weego*. Von Anfang an meine Rettung bei schreienden Zwillingen.

Die Zwillingstrage von Weego

Vor der Anschaffung habe ich mir den Markt der Zwillingstragen angeschaut und mich für die Weego Zwillingstrage* entschieden. Viel Auswahl gibt es ja nicht. Der Tragesack für zwei Babys kam mir am praktischsten vor. Es ist eines der wenigen Modelle, bei denen die Kinder nebeneinander getragen werden können. Außerdem muss man nicht viel vorbereiten, sondern kann die Babys direkt hineinsetzen.

Es handelt sich um zwei nebeneinanderliegende kleine Sitze, die mit einem Tragesack zur Stütze des Kopfes umgeben sind. Die Sitze sind in der Größe mit Druckknöpfen verstellbar. Sie werden mit einem Reißverschluss und einer Schnalle verschlossen. Der Tragesack darüber hat ebenfalls einen Reißverschluss und eine Schnalle.

Die Zwillingstrage kann ab der Geburt benutzt werden. Allerdings müssen die Zwillinge ein Mindestgewicht von jeweils 1,8 kg haben. Das war bei uns kein Problem, da die Mädels mit einem Gewicht von 2,4 kg und 2,7 kg starteten.

In der Produktbeschreibung ist als Maximalgewicht insgesamt 15 kg angegeben. Als Höchstalter sind 5 bis 6 Monate angegeben. Ich habe die Trage aber sogar etwas länger benutzt. Irgendwann wird es einem allerdings zu schwer.

Die Weego ist aus schönem hochwertigen Seersucker-Stoff und ist wirklich schön anzuschauen. Außerdem ist sie in der Waschmaschine bei 30 Grad waschbar. Damit sie nicht direkt vollgespuckt wird, gibt es auswechselbare und waschbare Spucktücher zum anknöpfen.

Ich war direkt begeistert, wie gut die Zwillingstrage durchdacht ist.

Die Trage für Zwillinge kostet bei Amazon* rund 160 Euro. Sie ist in unterschiedlichen Farben erhältlich. Leider aktuell nicht mehr in dem schönen Rot-Weiß, wie ich sie hatte.

Wie lege ich die Zwillingstrage richtig an?

Zunächst könnt ihr die Trage ganz einfach mit den Trägern umhängen und den Hüftgurt und den Schultergurt mit der Schnalle hinten verschließen. Das ist der einfache Teil. Danach wird es etwas komplizierter. Aber mit etwas Übung ist auch das Hereinsetzen der Babys in die Trage ein Kinderspiel.

Ich habe immer mit dem Baby auf der von mir aus linken Seite begonnen. Dafür wird der Sitz geöffnet und das Baby mit den Beinen durchgefädelt. Dann den Reißverschluss und die Schnalle gut verschließen. Jetzt solltet ihr den Kopf des Babys mit dem Arm stützen und dabei den äußeren Tragesack verschließen. Durch die Schnalle schafft ihr dann eine Kopfstütze für das Baby. Diese muss man öfters mal etwas nachjustieren und fester ziehen.

Die Köpfe von Neugeborenen sollte man noch etwas mit dem Arm stützen.

Beim zweiten Baby ist das Vorgehen logischerweise genauso. Jedoch ist es jetzt nicht mehr ganz so einfach. Liegt das Baby irgendwo unter euch, müsst ihr euch mit der Trage hinunterbeugen, um es aufzunehmen. Da habe ich dann immer das schon sitzende Baby mit dem Arm gestützt, da der Kopf sonst nicht genügend gehalten wird.

Nun müsst ihr über das erste Kind hinweg, das andere hineinsetzen. Für den Anfang würde ich mir dafür etwas Hilfe organisieren. Irgendwann hat man es dann aber raus und es ist einfacher, wenn man es alleine, als wenn jemand mitmacht.

Klara mit Weego Zwillingstrage
In den ersten Monaten kannten mich alle eigentlich nur so

Vor und Nachteile der Weego Trage für Zwillinge

Vorteile:

  • Zwillinge können gleichzeitig getragen werden
  • Kann ab Geburt verwendet werden
  • Sorgt für freie Hände
  • Kann abgelegt werden, wenn Kinder schlafen
  • Babys können nebeneinander getragen werden
  • Einfache Handhabe
  • XL-Größen mit weiterem Umfang erhältlich
  • Wechselbarer und Waschbarer Spuckschutz
  • Trage in Waschmaschine waschbar
Doppeltrage einfach ablegen
Wenn die Kinder schlafen, kann man die Trage sogar ablegen.

Nachteile:

  • Bei starkem Gewichtsunterschied eventuell unangenehm
  • Kann nicht einzeln weiterverwendet werden (kurze Verwendung mit einem Zwilling möglich)
  • Wird ab einem bestimmten Körpergewicht einfach zu schwer
  • Kopf muss ab und zu gestützt werden
  • Zwei Kinder sind einfach schwer zu tragen

Es gibt Kritiken daran, dass die Kinder in der Trage vielleicht nicht ganz perfekt sitzen. Diese Kritik kann ich nachvollziehen. Wie gesagt, muss man öfters mal den Kopf stützen. Aber irgendwo muss man Abstriche machen. Meine haben es geliebt, es hat ihnen keineswegs geschadet. Dafür konnte ich sie beide gleichzeitig beruhigen und hatte etwas weniger Geschrei – sie haben schon so genug geschrien. Ich würde die Weego Zwillingstrage jederzeit wiederkaufen. Sie hat mich wirklich gerettet.

Für wen ist die Weego Zwillingstrage geeignet?

Meines Erachtens sollten alle Zwillingsmamas so eine Trage besitzen. Sie ist einfach absolut superpraktisch und ein absoluter Lebensretter. Aber natürlich gibt es auch Zwillinge, die gerne im Wagen liegen und gar nicht gerne getragen werden wollen. In diesem Fall kann man sich das auch sparen – euer Rücken wird es euch danken.

Auch mögen manche Mamis die Vorstellung nicht so gerne, ihre Kinder so dicht zu tragen. Natürlich ist es dann kein Muss.

Wofür ist die Doppeltrage geeignet?

Vor allem für den Alltag ist die Zwillingstrage geeignet:

  • Beruhigen der Zwillinge
  • Zwillinge zum Schlafen bringen
  • Kurze Strecken zurücklegen
  • Hände freihaben für größere Geschwister

Nicht geeignet ist die Zwillingstrage für große Wanderungen. Dafür ist das Gewicht und das Volumen, das man vor sich herträgt einfach zu groß.

Wer bei einem Kind die Trage genutzt hat, um zu Kochen und den Haushalt zu schmeißen, den muss ich auch enttäuschen. Das funktioniert auch nur bedingt. Sicherlich kann man mal eine Kleinigkeit machen, aber es ist schon etwas umständlich, weil die Arme durch die Breite der beiden Kinder etwas eingeschränkt sind. Außerdem muss man – je nachdem, wie sie eingeschlafen sind – auch öfters mal den Kopf etwas stützen.

Andere Zwillingstragen

Minimonkey TwinCarrier

Der Minimonkey Twin Carrier Tragesack für Zwillinge kann bis 12 kg pro Kind genutzt werden. Bei Amazon für rund 120 Euro erhältlich*.


4in1-Trage von Etsy

Praktisch: Die Zwillingstrage kann seitlich, vorne und hinten oder einzeln getragen werden. Gefunden bei Etsy für rund 170 Euro*.

Zwillinge vorne und hinten tragen

Zwillinge tragen vorne und hinten mit verschiedenen Tragen
Vorne Tragetuch von Amazonas*, hinten Trage von Hoppediz*

Wenn ich wirklich etwas schaffen musste mit den Zwillingen zusammen (wie zum Beispiel bei unserem Umzug anpacken), habe ich mir eine vorne und eine hinten umgeschnallt. Zuerst vorne das Tragetuch* mit der Wickelkreuztrage.

Wenn das Baby gut sitzt, hinten die Hoppediz-Trage Hop-Tye* umbinden. Mit so einer Lösung hat man wirklich beide Hände frei. Da das Anlegen etwas länger dauert, finde ich es für das Beruhigen im Alltag etwas umständlich. Wenn man aber einplanen kann, dass man beide länger tragen muss, ist es praktisch.

Als sie dann etwas größer und robuster waren, habe ich immer erst eine vorne mit der Girasol Mysol umgebunden und die andere dann hinten in die Ergobaby Trage* genommen. Die hatte ich noch von meinen ersten beiden Kindern.

Wenn ihr ein Kind vorne und ein Kind hinten tragen wollte, empfiehlt es sich, verschiedene Tragesystem zu kombinieren.

Ihr seht also, ihr könnt und solltet auch verschiedene Tragesysteme benutzen, wenn ihr ein Kind auf dem Bauch und ein Kind auf dem Rücken tragen wollt. Wenn ihr schon Tragen oder Tücher von älteren Kindern zuhause habt, probiert einfach mal verschiedene Möglichkeiten durch. Wichtig ist immer, dass ihr das Gewicht auf den Schultern gut verteilt und einen Weg findet, beide Kinder gut in die Tragen zu bekommen.

Ältere Zwillinge tragenlieber einzeln?!

Mit meinen zwei Mädels unterm Arm fühle ich mich wie Obelix.

Ehrlichgesagt trage ich unsere Mädels nach ca. 9 Monaten in der Regel nur noch einzeln – außer es geht mal kurz die Treppe hoch oder runter, dann klemme ich mir einfach eine Rechts und eine Links unter den Arm.

Ergobaby Trage für unterwegs

Das Gewicht ist irgendwann zu hoch geworden, als dass ich sie länger hätte beide Tragen können. Seitdem können wir unsere Tragen, die wir von den Geschwistern haben, weiternutzen. Im Alltag finde ich dabei die Ergobaby-Trage* eigentlich am praktischsten.

In Sekundenschnelle ist das Kind vorne um den Bauch oder hinten auf den Rücken geschnallt. Wobei ich die größeren Kinder dann meistens auf dem Rücken habe. Dafür Knie ich mich auf den Boden, stelle das Kind hinter mich, heb es mit einer Hand auf meinen Rücken und mache mir dann nacheinander die Träger über den Rücken. Eigentlich super einfach und superschnell. Dann kann ich im Zweifel sogar noch das andere Kind vorne auf den Arm nehmen.

Hüftsitz für den Alltag

Ganz neu habe ich mir einen Hüftsitz zugelegt. Habt ihr davon schon gehört? Ich habe ihn ganz neu entdeckt, als ich etwas gesucht habe, um die Kinder im Alltag mal etwas länger auf dem Arm zu haben, aber keine weiten Strecken damit zu gehen.

Den Hüftsitz finde ich super praktich für zuhause oder wenn man mal kurz rausgeht. Mit 1,5 Jahren sind unsere Zwillinge zwar sehr fit, müssen aber doch ab und an mal ein Stück getragen werden oder wollen hochgenommen werden. Der Hüftsitz unterstützt einfach ein bisschen dabei, dass man nicht das ganze Gewicht halten muss. Man macht ihn einfach mit Klettverschluss und Schnalle um die Hüfte. Seitlich ist dann ein Kissen mit Styropor gefüllt. Darauf setzt man den Po des Kindes ab.

Finde ich absolut empfehlenswert! Gibt es es schon für rund 30 Euro bei Amazon*

Fazit: Zwillinge tragen? Unbedingt!

Wie ihr seht, gibt es einige Möglichkeiten, Zwillinge zu tragen. Das dürfte viele Tragemamis erleichtern. Nochmal in Kürze die Möglichkeiten zusammengefasst:

  • Zwillinge nebeneinander tragen mit einer Doppeltrage wie z.B. Weego* oder Minimonkey*
  • Zwillinge tragen mit dem Tragetuch (hier gibt es eine Anleitung)
  • Zwillinge vorne und hinten tragen mit verschiedenen Tragesystemen (z.B. Tuch* und Hoppediz Hop Tye*)
  • Zwillinge einzeln tragen mit Trage der Wahl

Lest hier über meine Schwangerschaft mit Zwillingen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here