Apfelblechkuchen mit Streuseln – unkreativ aber saftig

Apfelblechkuchen auf Hefeteig mit Zimtstreuseln

0
2522
Apfelstreuselkuchen vom Blech

In der Küche bin ich ja sehr experimentierfreudig. Und zu meinem Glück ist meine kleine Familie meistens offen für Neues und probiert auch tapfer fast alles. Bei Kuchen aber mögen wir es alle am liebsten ganz einfach, urig und klassisch. Da muss kein großer Schnickschnack her, sondern ein einfacher Apfelblechkuchen mit Streuseln macht alle glücklich. (Nur der obligatorische Zimt darf natürlich nicht fehlen).

Daher hier mein Rezept für einen total unkreativen saftigen Apfelblechkuchen mit Zimtstreuseln für euch. Achja, und natürlich wie immer zuckerreduziert.

Rezept Apfelblechkuchen mit Zimtstreuseln

Wenn der Nachbar im Herbst an der Tür klingelt, hoffe ich immer schon, dass ich richtig liege mit meiner Vermutung: Er bringt uns seine leckeren sauren ungespritzten Äpfel. (Solche Nachbarn braucht die Welt!)

Rezept Apfelblechkuchen mit Zimtstreuseln
Die guten Neudenauer Äpfel von unserem Nachbarn

Und dann beginnt die große Apfelverwertung. Natürlich zu erst einmal mit unserem Lieblingsapfelkuchen. Ganz klassisch auf einem einfachen Hefeteig mit knusprigen Zimtstreuseln.

Herzlich Willkommen, liebster Herbst!

Für ein Blech Apfelkuchen mit Zimtstreuseln braucht ihr:

Für den Hefeteig:

  • 350 g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 50 g Agavendicksaft
  • 50 g Butter

Für den Belag:

  • 1,5 kg Äpfel
  • Etwas Agavendicksaft oder Honig
  • Zitronensaft
  • ½ TL Zimt

Für die Streusel:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 110 g Zucker (ich mische Zucker und Agavendicksaft, weil man für die Konsistenz etwas Zucker braucht)
  • 1TL Zimt
  • Bei Bedarf etwas eiskaltes Wasser
  • Nudelholz
  • Backblech
Backblech mit Deckel für Blechkuchen
Das Backblech von Dr. Oetker mit passendem Deckel finde ich extrem praktisch für Blechkuchen

Zubereitung Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Hefeteig:

Zunächst solltet ihr den Hefeteig fertigmachen, damit dieser möglichst viel Zeit hat zu ruhen. In dieser Zeit könnt ihr dann super die Äpfel schneiden und die Streusel vorbereiten.

Milch in einem Topf erwärmen. Butter dazugeben, damit auch diese weich wird.

Mehl und Trockenhefe vermischen.

Ei dazugeben.

Agavendicksaft hinzugeben.

Lauwarme Butter-Milch-Mischung hinzugeben.

Etwa 10 Minuten lang zu einem schön glatten Hefeteig kneten.

Apfelstreuselkuchen mit Hefeteig
Hefeteig gut 10 Minuten kneten, bis er geschmeidig ist.

Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Äpfel zubereiten:

Nicht vergessen, langsam schon einmal den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen.

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Mit einem halben Teelöffel Zimt bestreuen.

Etwas Zitronensaft und Agavendicksaft oder Honig darübergeben und alles vermischen.

Zimtstreusel:

Kalte Butter in kleine Würfel schneiden.

Mehl, Zucker, Zimt und Butter mischen. Daraus mit der Maschine oder mit der Hand Streusel kneten. Bei Bedarf einen kleinen Schuss sehr kaltes Wasser hinzufügen.

Zimtstreusel für Apfelkuchen
Ich lasse meine Küchenmaschine die Streusel kneten.

Kuchen vollenden:

Den aufgegangenen Hefeteig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Blech mit einem Nudelholz ausrollen. Mit den Apfelstücken belegen. Streusel darüberstreuen.

Rezept Apfelblechkuchen mit Zimtstreuseln
Hefeteig ausrollen, mit Äpfeln belegen und Streusel darübergeben. Dann kann der Kuchen in den Ofen.

Nun den Kuchen bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen.

Apfelkuchen vom Blech mit Streuseln
So sieht der fertige Apfelblechkuchen mit Zimtstreuseln aus

Wenn ihr es nicht schafft, das ganze Blech in wenigen Tagen aufzufuttern, dann könnt ihr ruhig einen Teil vom Apfelkuchen einfrieren. Z.B. in Gefrierbeuteln oder in großen Plastikboxen.

Gefrierbeutel nach Gebrauch unbedingt ausspülen und weiterverwenden, um Plastikmüll zu sparen!

Den eingefrorenen Kuchen kann man super auftauen lassen oder im Ofen nochmal aufbacken. Wir sind immer froh, wenn wir noch ein Stück Apfelkuchen im Tiefkühler finden.

Mögt ihr lieber klassische oder ausgefallene Kuchen?

Eure Klaramama

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here