Gesunde Milchschnitte selbst machen

Rezept für eine gesunde Variante des Klassikers

0
903
Rezept Milchschnitte selbst machen

Ich muss zugeben, dass ich meinen Kindern noch nie eine Milchschnitte gekauft habe. Irgendwie ist mir der Nutzen des Produkts bisher nicht so ganz klar gewesen. Wahrscheinlich, weil ich als Kind eigentlich auch nie Milchschnitte bekommen habe.

Und ich muss sagen, dass ich sowohl die Inhaltsstoffe wie auch die Plastik-Verpackung nicht besonders toll finde. Eine ganze Milchschnitte hat ganz schön viel Zucker und Kalorien (rund 420 kcal).  Das muss doch anders gehen! Da bin ich auf ein Rezept für gesunde Milchschnitten gestoßen. Das musste ich dann natürlich sofort ausprobieren.

Falls ihr es auch mal ausprobieren wollt, hier das Rezept zum Milchschnitte selbst machen.

Zutaten zum Milchschnitte selbst machen

Es kursieren unterschiedliche Milchschnitten-Rezepte. Vor allem in der Füllung unterscheiden sie sich deutlich. Einige werden einfach nur mit Sahne gemacht, andere mit Quark und Mascarpone. Da mir die Quark-Variante (Rezept von Die kleine Botin) besser gefallen hat, habe ich mich dafür entschieden.

Jedoch habe ich den Anteil an Vollkornmehl im Teig etwas reduziert. Und es schmeckte immer noch ganz schön gesund.

Für den Teig braucht ihr:

  • 2 Eier
  • 20 g Zucker oder Agavendicksaft
  • 50 g Mehl
  • 20 g Vollkornmehl
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 1 TL Backpulver
  • 12 g Kakao-Pulver

Für die Füllung braucht ihr:

  • 125g Quark
  • 3 EL Mascarpone
  • 3 EL Joghurt
  • einen Spritzer Agavendicksaft

Zubereitung gesunde Milchschnitten

Zunächst solltet ihr den Teig vorbereiten und backen. Da es sehr schnell geht, könnt ihr auch schon mal den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Zutaten Rezept Milchschnitte selbst machen
Die Zutaten für die gesunde Milchschnitte sind schnell vorbereitet

Nun die Eier und den Zucker/Agavendicksaft schaumig schlagen.

Trockene Zutaten: Mehl, Vanille, Backpulver, Kakao-Pulver mischen und gut vermengen. Anschließend unter die Eier-Zucker-Masse heben.

Milchschnitte selbst machen
Die trockenen Zutaten vorsichtig unter die schaumigen Eier rühren

Jetzt kommt der schwierige Part: Der Teig muss jetzt ganz gleichmäßig ca. 0,5cm dick auf ein kleines Backblech gestrichen werden. Bei mir hat das so halb gut geklappt.

Teig gesunde Milchschnitte selbst machen
Teig halbwegs gleichmäßig auf ein Backblech mit Backpapier streichen.

Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Fertiger Teig selbstgemachte Milchschnitte
Der gebackene Teig für die Milchschnitte sollte möglichst gleichmäßig sein. (Bei mir…Naja…)

Für die Füllung: Quark, Mascarpone, Joghurt und Agavendicksaft in eine Schüssel geben und ordentlich cremig rühren. Anschließend mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank geben. Dann wird die Creme wieder etwas fester.

Nach der Abkühlzeit von Creme und Boden, könnt ihr den Teigboden vorsichtig vom Backpapier abziehen und halbieren. Auf einer Hälfte nun die Creme gleichmäßig verteilen.

Creme für selbsgemachte Milchschnitte mit Quark
Die Quark-Mascarpone-Creme gleichmäßig auf einer Teighälfte verteilen

Nun den Teigdeckel drauflegen.

Fertige selbstgemachte Milchschnitte
Teigdeckel vorsichtig auf die Creme legen.

Wer mag, kann die große Schnitte jetzt ca. 15 Minuten ins Gefrierfach geben. Danach kann man sie besser in einzelne Schnitten schneiden. Aber es geht auch ohne.

Nun in die gewünschte Größe schneiden. Ich habe gemerkt, dass deutlich kleinere Stücke als die herkömmliche Milchschnitte ausreichend sind.

Gesunde Milchschnitten selbst machen
Fertige gesunde Milchschnitten

Sind eure Kinder Milchschnitten-Fans?

Eure Klaramama

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here