Tipps für Weimar mit Kindern

Kultur mit der ganzen Familie entdecken

0
1183
Weimar mit Kindern

Wir versuchen eigentlich jedes Jahr ein verlängertes Wochenende in Weimar zu verbringen. Weimar ist einfach total beflügelnd. Ich persönlich liebe es, auf den Spuren von Goethe und Schiller zu wandern. Es ist einfach eine komplett andere Welt dort. Die Uhren scheinen langsamer zu ticken und man fühlt sich richtig entschleunigt.

Und natürlich sind unsere Kinder in Weimar auch mit dabei. Denn Weimar mit Kindern (Kleinkindern) ist überhaupt kein Problem. Durch die große Fußgängerzone ist es überhaupt nicht stressig und die Kinder können ganz viel laufen und einiges entdecken. Außerdem ist für Kinder überall der Eintritt frei.

Daher nun einige Tipps von uns, was man in Weimar mit Kleinkindern machen kann.

Weimar mit Kindern: Entspanntes Städtereisen

Viele Fragen sich wahrscheinlich, ob man in Weimar mit Kindern auch die klassischen Sehenswürdigkeit (z.B: Goethehaus oder Schillerhaus) anschauen kann. Die Antwort darauf ist nicht ganz einfach und kommt immer auf die persönlichen Vorstellungen und das Alter und Verhalten der Kinder an. Einige Sachen gehen relativ problemlos, von anderen ist wohl eher abzuraten.

Goethes Wohnhaus Weimar mit Kindern

In Goethes Wohnhaus am Frauenplan in Weimar kann man einen lebhaften Eindruck davon bekommen, wie Goethe seinerzeit in Weimar lebte. Mit einem Audioguide bewegt man sich selbständig durch das große Wohnhaus und den Garten. Mit unserem 4-jährigen war der Besuch des Goethehauses schon ganz gut möglich. Er war sehr interessiert an den alten Räumen und vor allem an dem Unterstand für die Pferdekutsche, die man im Hof sehen kann.

Allerdings ist es mit einem Kind in dem Alter nicht möglich, sich alle Informationen des Audioguides anzuhören. Ich würde also empfehlen, bei persönlichem Interesse zunächst alleine durch das Goethehaus zu gehen und anschließend noch eine schnelle Runde mit den Kindern zu drehen.

  • Eintritt Erwachsene: 12 Euro
  • Eintritt Kinder bis 16 Jahre: frei
  • Audioguide: gratis
  • Öffentliche Führung: 3 Euro

https://www.klassik-stiftung.de/goethe-nationalmuseum/goethes-wohnhaus/

Park an der Ilm und Goethes Gartenhaus mit Kindern

Empfehlenswert mit Kindern in Weimar ist auf jeden Fall ein Spaziergang zu Goethes Gartenhaus. Man gelangt dort durch den Park an der Ilm hin. Für den Park kann man sich auch etwas Zeit einplanen, denn hier gibt es viel zu entdecken: z.B. die Leutraquelle mit Ochsenauge und Spinxgrotte. Hier zu Kneippen ist eine richtige Mutprobe. Das Wasser hat konstant 8,5 Grad Celsius.

Kneippen in der Leutraquelle im Park an der Ilm
Kneippen in der Leutraquelle – Nach wenigen Sekunden hat man das Gefühl, dass die Füße vor Kälte absterben. Aber es hilft wirklich gut gegen Kopfschmerzen.

Die Kinder lieben es außerdem, auf der Sternbrücke herumzuklettern. Hier gibt es einen kleinen Tunnel, der zum Durchrennen einlädt. Die Kinder kommen hier absolut auf ihre Kosten und können sich frei bewegen.

Sternbrücke Klettern Weimar mit Kindern
Auf der Sternbrücke lässt es sich hervorragen Klettern. Bisher haben wir dort immer eine Weile verbracht.

Auch durch den Garten an Goethes Gartenhaus können sich Kinder frei bewegen. Hier muss kein Eintritt gezahlt werden. Für das Gartenhaus an sich fällt jedoch Eintritt an. Wie in Goethes Wohnhaus auch, kann man hier mit einem Audioguide die einzelnen Räume entdecken. Hier ist alles etwas enger und es gibt einiges, was man nicht anfassen sollte. Um Stress zu vermeiden, würde ich kleine Kinder nicht unbedingt mit hineinnehmen. Lieber noch ein bisschen mit ihnen im Garten und Park spielen.

Goethes Gartenhaus Weimar mit Kindern
Zum Glück hatten wir immer Glück mit dem Wetter in Weimar. So kann man viel Zeit draußen verbringen, z.B. im Park an der Ilm und bei Goethes Gartenhaus.
  • Eintritt Goethes Gartenhaus: 6,50 Euro inkl. Audioguide
  • Eintritt Kinder: bis 16 Jahre frei

https://www.klassik-stiftung.de/goethes-gartenhaus/

Bauhaus Musterhaus Weimar: Haus am Horn

Eine weitere Station, die man durch den Park an der Ilm erreicht, ist das Haus am Horn. Dabei handelt es sich um ein Bauhaus-Musterhaus.  Auch dort waren wir mit unseren kleinen Kindern. Das ist relativ problemlos, da man einfach durch die fast leeren Räume des Musterhauses geht, um einen Eindruck von der Architektur zu bekommen. Es gibt wenige echte Möbelstücke, dafür viele Platzhalter aus Eisenstangen oder auf den Boden gemalte Linien.

Haus am Horn Weimar mit Kindern
Die Kinder fanden die leeren Räume im Haus am Horn sehr einladend zum herumlaufen.

Das Haus am Horn sollte man unbedingt gesehen haben. Es ist wirklich sehr speziell von der Raumaufteilung her und die Konzeption ist äußerst praktisch. Auch die Kinder fanden es sehr spannend. Da die äußeren Räume quasi kreisförmig ausgerichtet sind, konnten die Kinder hier immer wieder im Kreis laufen, was ihnen riesigen Spaß brachte. Als es dann irgendwann zu wild wurde, haben wir dann aber schnell die Reißleine gezogen.

  • Eintritt Haus am Horn: Erwachsene 4,50 Euro
  • Kinder: bis 16 Jahre frei

https://www.klassik-stiftung.de/haus-am-horn/

Bauhaus Universität Weimar mit Gropius-Zimmer

Wenn man einigermaßen gut zu Fuß ist, kann man in Weimar wirklich alles zu Fuß erreichen. Empfehlenswert ist es auch, sich einmal die Bauhaus Universität und das bekannte Gropius-Zimmer anzusehen. Auch hier kann man sich mit kleinen Kindern bedenkenlos bewegen und aufhalten.

Bauhaus Univrsität Weimar mit Kindern
An der Bauhaus Universität: Kinder finden einfach überall etwas zum Spielen und wenn es nur kleine Steinchen sind.

Auf dem Uni-Gelände gibt es außerdem ein kleines Café, das ein beliebter Treffpunkt für junge Eltern zu sein scheint.

Auch so kann man sich gut eine Weile an der Universität aufhalten. Es gibt meistens kleine Ausstellungen. Außerdem bieten Studenten Führungen an, in deren Zuge man das Gropius-Zimmer besichtigen kann.

https://www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanistik/aktuell/ausstellungen/

Weinfest Weimar: Auf einen Schoppen bei Goethe

Dann kommen wir mal zu den kulinarischen Highlights in Weimar.

Ende August findet jedes Jahr am Frauenplan (vor Goethes Wohnhaus) ein Weinfest statt. Das ist total gemütlich dort. Es gibt einige Essensstände und natürlich Wein. Mit den Kindern kann man dort total gut sitzen und eine Kleinigkeit essen (Bratwurst, Flammkuchen etc.). Auf der Rasenfläche können sich die Kinder austoben und auf den Skulpturen klettern.

Klettern am Frauenplan Weimar mit Kindern
Auf der kleinen Wiese am Frauenplan gibt es immer viele Kinder. Auch die Skulptur zieht Kinder magisch an. (Weimar 2018)

Nächstes Mal „Auf einen Schoppen bei Goethe“ vom 27. Bis 30. August 2020

https://www.weimar.de/kultur/veranstaltungen/maerkte-und-feste/weinfest/

Frühstückstipp Weimar: Café wünsch dir was

Bei uns ist es einfach schon Tradition, dass wir zum Frühstücken ins Café Wünsch dir was gehen. Es ist nahe am Herderplatz gelegen und hat eine wirklich zauberhafte Frühstückskarte. Es gibt leckere Joghurts mit Obst und ganz hervorragende Pancakes.

Frühstücken in Weimar Café Wünsch dir was
Wir genießen in Weimar das Frühstück im Café Wünsch Dir was

Bei gutem Wetter kann man draußen vor der Tür sitzen. Da die Straße nicht sehr befahren ist, geht das ganz gut. Drinnen ist das Café sehr gemütlich mit unterschiedlichen alten Möbeln und vielen Büchern eingerichtet.

Tipp für Abendessen in Weimar: Pizza im Giardino

Auch wenn das Giardino viele schlechte Bewertungen im Internet bekommen hat, fand ich es dort total toll. Im Sommer sitzt man hier im Garten oder auf einer überdachten Holzterrasse und kann leckere Pizza essen.

Pizza Giardino Weimar mit Kindern
An lauen Sommerabenden sitzt man im Giardino schön draußen. (Weimar 2018)

Es ist vielleicht nicht beste Pizza, aber ich hab schon deutlich schlechtere gegessen. Viel wichtiger ist, dass man hier echt entspannt sitzen und die Kinder im Garten herumspringen lassen kann. Das war für uns total angenehm, als wir nach einer spätabendlichen Ankunft rein zufällig auf das Giardino gestoßen sind.

http://www.giardino-weimar.de/

Tipp für Mittagessen in Weimar: Creperie du Palais

Wer sich mittags mal eine Kleinigkeit außer Brautwurstgönnen möchte, findet am Palais eine nette Creperie. Bei der umfangreichen Karte mit herzhaften und süßen Crepes, bzw. Galettes und anderen französischen Köstlichkeiten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Unter der Woche gibt es sogar ein Mittagsmenü.

https://creperie-weimar.de/

Eis essen in Weimar ein Muss mit Kindern

Da wir bisher immer eher zu sommerlichen Temperaturen in Weimar unterwegs waren, durfte natürlich – gerade für die Kinder – nicht das regelmäßige Eis fehlen.

Meines Erachtens gibt es in Weimar jetzt keine total besonders tolle Eisdiele. Aber die Eisdiele Giancarlo gegenüber vom Schillerhaus hat leckeres Eis und vor allem echt viele und teilweise ungewöhnliche Eissorten. Daher kann ich die Eisdiele empfehlen. (Eisdielen könne mich eh immer überzeugen, wenn sie Zimt-Eis anbieten).

https://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g187426-d1982668-r150794625-Gelateria_Giancarlo-Weimar_Thuringia.html

Tipp: Ferienwohnung Weimar mit Kindern

Da wir schon des Öfteren in Weimar verweilten (mit und ohne Kinder) können wir unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten in Weimar empfehlen. Mit Kindern ist es natürlich in einer Ferienwohnung ganz besonders entspannt. Wir haben eine große, preiswerte und extrem gut gelegene Ferienwohnung entdeckt:

Apartment Schwarzburger Hof

http://www.schwarzburger-hof.de/ferienwohnung/

Etwas speziell ist es, dass die Ferienwohnung direkt über einer Raucherkneipe gelegen ist. Das stört aber eigentlich nicht weiter, da es einen separaten Eingang über den Hof gibt.

Die Ferienwohnung ist vom Platz her sehr großzügig, sodass man auch locker einen Buggy in den Flur stellen kann. In der Küche gibt es die Möglichkeit, Frühstück zuzubereiten und kleine Gerichte zu kochen. Das Bad ist sehr spartanisch, aber ebenfalls sehr groß.

Für den Preis hat man wirklich eine Top-Lage und eine solide Unterkunft. Parkplatz kostet allerdings nochmal extra. Wir suchen uns in der Regel einen kostenfreien Parkplatz außerhalb.

Hotel-Tipp Weimar mit Kindern

Etwas luxuriöser ist das Dorint Hotel. Mit etwas Glück sind hier außerhalb der Hauptreisezeit auch etwas preiswertere Zimmer zu ergattern.

Auch hier ist die Lage mitten in der Stadt einfach empfehlenswert, um Weimar mit Kindern zu erkunden. Man kann morgens direkt aufbrechen, ohne nochmal Bus oder Auto zu fahren und man kann mal schnell für den Mittagsschlaf ins Hotel gehen. Das sind Kleinigkeiten, die eine Städtereise mit Kindern unserer Meinung nach angenehm machen.

https://hotel-weimar.dorint.com/de/

Booking.com

Tipps für eine entspannte Stadtreise mit Kindern nach Weimar

  • Zentrumsnahe Unterkunft
  • Nicht zu viel vornehmen
  • Regelmäßig Pausen machen
  • Kinder nicht überfordern
  • Kinder die Stadt in ihrem Tempo und auf ihre Art entdecken lassen
  • Eis essen
  • Sich als Eltern abwechseln bei Sehenswürdigkeiten
  • Nicht strikt an Pläne halten
  • Reißleine ziehen, wenn es wild wird oder nicht funktioniert
  • Warme Reisezeit wählen, damit man viel Zeit draußen verbringen kann
  • Trage und/oder Reisebuggy dabeihaben (Hier mein Artikel über Reise-Buggys)
Weimar mit Kindern: Kultur für die ganze Familie

So, ich hoffe, ich konnte euch davon überzeugen, dass man auch mit Kindern gut nach Weimar reisen und Kultur erleben kann. Habt ihr vielleicht sogar noch weitere Tipps?

Eure Klaramama

Booking.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here