WC Reiniger selbst machen

WC-Reiniger selbst machen ist einfacher als gedacht. Man benötigt nur wenige Zutaten und eine alte WC-Reiniger-Flasche. Ich bin ganz begeistert, wie schnell sich damit mal wieder etwas Müll und schädliche Inhaltsstoffe einsparen lassen. Das funktioniert auch in einem Haushalt mit Kindern ohne Einschränkungen oder große Umstellung.

Hier also das Rezept für einen einfachen DIY WC-Reiniger.

WC Reiniger selbst machen

Ich bin ein sehr großer Fan der Zero-Waste-Bewegung. Mir ist es ein großes Anliegen, so viel Müll wie möglich einzusparen und die Umwelt nicht mit schädlichen Inhaltsstoffen zu belasten. Aber ich muss auch zugeben, dass in einer Familie mit kleinen Kindern nicht alles so leicht umsetzbar ist. Umso mehr freue ich mich darüber, dass der selbstgemachte WC-Reiniger so viel besser funktioniert als das selbstgemachte Spülmittel (da probiere ich noch etwas herum, bevor es einen Artikel dazu gibt.)

Viele Rezepte, um Putzmittel selbst herzustellen gibt es z.B. bei smarticular. Ich habe mir das Buch „Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie“ gekauft und kann es wärmstens empfehlen (bei Amazon rund 15 Euro*):

Auch wenn man das meiste online nachlesen kann, mag ich es gerne, darin zu blättern, um mir Ideen zu holen, was ich noch ausprobieren könnte.

Für den WC-Reiniger benötigt ihr:

  • 100ml abgekochtes Wasser (abgekühlt auf 40 Grad)
  • 2 EL Zitronensäure (kann man bei Amazon* in Großpackungen bestellen, um Müll zu sparen)
  • 500 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Speisestärke
  • 10 ml Spülmittel (ich habe ein Öko-Spülmittel genommen, da mein selbstgemachtes einfach zu fest geworden ist)
  • Bei Bedarf: ätherisches Öl (ich nehme Orangen-Öl, z.B. von ELIXIR bei Amazon rund 5 Euro*)
  • 1 leere WC-Reiniger Flasche
Zutaten für selbstgemachten WC-Reiniger
Für den DIY WC Reiniger braucht ihr nur: Zitronensäure, Speisestärke, Spüli, Wasser und eine WC-Reiniger-Flasche

So wird der DIY WC-Reiniger gemacht

100 ml Wasser abkochen und auf 40 Grad abkühlen lassen. 2 EL Zitronensäure einrühren. (Zitronensäure darf nicht zu heiß werden.)

2 EL Speisestärke in 500 ml kaltes Wasser einrühren. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen bis eine gelartige Konsistenz entsteht und ebenfalls abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen das Stärke-Gel mit dem Zitronensäure-Wasser gut verrühren und 10 ml Spülmittel dazugeben. Alles gut verrühren. Bei Bedarf ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen und ebenfalls mit einrühren.

Nun die Spitze des WC-Reiniger abmachen und den selbstgemachten WC-Reiniger einfüllen.

Mein Fazit zum DIY WC Reiniger

selbstgemachten WC-Reiniger anwenden
Der selbstgemachte WC Reiniger funktioniert in der Anwendung und duftet gut.

Die Anwendung funktioniert ganz genau wie bei einem herkömmlichen WC-Reiniger. Die Konsistenz des selbstgemachten WC-Reinigers ist durch die Stärke tatsächlich total ähnlich wie bei einem gekauften. Die Inhaltsstoffe dagegen sind deutlich harmloser. Ein bisschen stört mich nur das Spülmittel. Aber wenn man zu einem Öko-Spülmittel greift oder sogar ein selbstgemachtes Spülmittel benutzt, sollte es in Ordnung gehen.

Der Geruch ist durch das Orangen-Öl total angenehm. Aber ihr könnt natürlich auch anderes Öl verwenden, z.B. Lavendel* oder Zitrone*.

Versucht ihr auch, Müll zu sparen?

Eure Klaramama

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here